Exclusive Führung durch das Effringer Schlössle und Kaffeeklatsch im Falkenhof

Standard

pünktlich am Sonntag 30.09.2018 um 13:30Uhr fanden sich zahlreiche Landfrauen- und Männer am Eingang des Freilichtmuseums ein. Margit Langer, die Leiterin des Freilichtmuseums Vogtsbauernhof holte alle dort ab und führte uns in die „Laube“.

Zusammen mit Thomas Hafen, dem museumspädagogischen Leiter erzählten Sie uns sehr anschaulich den Werdegang des Freilichtmuseums von den Anfängen von 1964 bis heute.  Es beherbergt heute Haustypen und Ökonomie-Gebäude aus dem mittleren, südlichen und jetzt auch aus dem Nordschwarzwald und ist inzwischen auf 7ha Museumsgelände angewachsen.

Wir erhielten Einblicke wie es von der ersten Idee der Umsetzung des Gebäudes aus dem Nordschwarzwald bis zur Eröffnung des Effringer Schlössle in 2018 ganz viele Gespräche gegeben hat, Überzeugungsarbeit beim Kreistag und den verantwortlichen Stellen geleistet wurde, Konzepte entwickelt und die richtigen Partner für die gesamte Umsetzung des Vorhabens gefunden wurden.

Die Führung durch das Effringer Schlössle vom ehemaligen Kuhstall im Erdgeschoss über die Wohnung im Obergeschoss und Dachgeschoss wussten die Beiden mit vielen Anekdoten der Vorbesitzer aufzulockern. Viele unserer Mitglieder kannten den Charme der 1970er Jahre noch, in dem die Wohnung eingerichtet ist und fühlten sich in die Zeit um 1970 zurückversetzt.

Margit Langer betonte beim anschließenden Kaffeeklatsch in der großen Stube des Falkenhofs, dass Sie die gute Zusammenarbeit und die Hilfe der Landfrauen Gutach bei den verschiedensten Veranstaltungen und Events im Freilichtmuseum sehr zu schätzen weiß -deshalb durften sich auch die Landfrauen vom Team des Museums einmal verwöhnen lassen.

20180930_151524

20180930_153236

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.